banner

Die Fünf Elemente


Die Fünf Elemente Ernährung


Die Ernährungslehre nach den 5 Elementen basiert auf dem jahrtausendealten Wissen,
den Beobachtungen, dem Erfahrungsschatz und der Lebensweisheit der TCM
(Traditionellen Chinesischen Medizin).


Zu den therapeutischen Methoden der TCM zählen


  • Akupunktur / Akupressur
  • Kräutertherapie
  • Tuina-Heilmassage
  • Bewegungslehren wie Qi Gong und Taij Qi
  • und die Ernährungslehre... wobei die Ernährung einen Katalysator für jegliche TCM-Therapie darstellt


Dieses Wissen kann problemlos auf unsere heutige Lebensweise und unsere westlichen Nahrungsmittel übertragen werden.

Die TCM geht davon aus, dass alles zwischen Himmel und Erde einem stetigen Wandel unterliegt.
Nichts ist beständiger als die Veränderung der äusseren und inneren Einflüsse. Diese Wandlungskraft spiegelt sich in Jahreszeiten, Klimaeinflüssen wie auch in unserem Alter und den Emotionen.

Die Grundidee der TCM  ist das Vorbeugen - die Prävention und somit die Stärkung der Wandlungsfähigkeit und Abwehrkraft.

Die 5 Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser sind ein organisches ständiges Wandlungsmodell, wie wir es bei den Jahreszeiten Frühling, Sommer, Spätsommer, Herbst und Winter in der Natur erleben.

Auch unsere Lebensmittel tragen charakteristisch diese Einflüsse in sich und haben dadurch thermische Eigenschaften
(kalt, erfrischend, neutral, wärmend, heiß).
Jede einzelne Geschmacksrichtung - ob sauer, bitter, süß, scharf und salzig besitzt zudem eine bestimmte Wirkungsweise (zusammenziehend, nach unten leitend, nährend, befeuchtend, stagnationslösend usw.) auf unseren Körper.


Dieses Wissen um die Wirkungsweise unserer Lebensmittel ist in unserer modernen Zeit in Vergessenheit geraten.

Doch nur wenn wir den Menschen als Abbild des Geschehens in der Natur betrachten, können wir uns wieder naturorientiert und gemäß den Jahreszeiten ernähren um die Wandlungskraft zu fördern.
Dann sind Lebensmittel in ihrer Funktion auch wieder Mittel zum Leben
.

Entwickelt sich der Mensch gegen die Natur stagniert die Wandlungsfähigkeit.
Dies fördert Ungleichgewichte die sich in Unwohlsein bis zum Kranksein äussern können.

Wir essen mehrmals pro Tag und haben täglich die Chance uns mit einer genussvollen Ernährung viel Gutes zu tun.

Steigern Sie das Wohlbefinden, die Vitalität und Lebensfreude durch harmonische Speisen und berücksichtigen Sie die Grundlagen der 5elemente Kochkunst.

 

Die Einteilung der Nahrungsmittel und Kräuter nach ihrer Geschmacksrichtung und mit ihrer Auswirkung auf die Bewegung der Energie (Qi) ist ein uraltes, faszinierendes Prinzip.


Lasst eure Nahrung eure Heilung sein....Heilung ist dann nötig, wenn sich die Energie in die falsche Richtung bewegt und es dadurch zu Krankheitssymptomen führen kann.


Einseitige Ernährung ist oft eine einseitige Geschmacksausrichtung.


Vom einen zu viel, vom anderen zu wenig ist, so lehrt es uns die 5-Elemente-Ernährung, ungesund.


Alle fünf Geschmacksrichtungen, in der richtigen Dosierung und geschmackvoll eingesetzt, schaffen ein 'rundes' und bekömmliches Gericht, bringen Ordnung in die Organe und verschaffen Ihnen Wohlgefühl und Gesundheit.


.